ABSCHLUSSVERANSTALTUNG IM RAHMEN DES EU-PROJEKTES GREENSTEEL

Das zu Beginn des Jahres 2020 gestartete Projekt „GREENSTEEL – Green Steel for Europe“ fand am 9. und 10. November 2021 in Form einer Online-Konferenz seinen Abschluss.

Hintergrund des Projektes "GREENSTEEL":
Um die europäischen Klimaziele für das Jahr 2050 zu erreichen, werden wirkungsvolle und innovative Konzepte benötigt. Darüber hinaus ist eine Abstimmung zwischen Stahlherstellern, Stahlwertschöpfungsketten, politischen Entscheidungsträgern und Investoren unumgänglich, um effektive Lösungen für die Dekarbonisierung der Eisen- und Stahlindustrie zu finden.

Bei der Abschlusskonferenz wurden unter dem Titel „Climate-neutral steelmaking in Europe – technology, financing and policy conditions“ vielversprechende Technologien zur Dekarbonisierung, der Investitionsbedarf und Finanzierungsmöglichkeiten vorgestellt sowie politische Optionen und Wege (Szenarien) zur klimaneutralen Stahlerzeugung in Europa erörtert und diskutiert.

Neben den Vorträgen der im Projekt erarbeiteten Ergebnisse durch das Projektkonsortium wurden Vertreter aus Industrie und Forschung, Mitglieder des Europäischen Parlaments sowie der Europäischen Kommission und diverse Interessensgruppen dazu eingeladen, ihre Sichtweisen zu präsentieren, zu diskutieren und einen verstärkten Austausch voranzutreiben.

Das Projekt GREENSTEEL wird im Rahmen des Research Fund for Coal and Steel (RFCS)
zu 100 % unter dem Grant Agreement Nr. 882151 gefördert.

Hier finden Sie den Link zur ESTEP Homepage mit näheren Infos zum Projekt.

zum Linkedin Profil