Willkommen bei K1-MET

Kompetenz in nachhaltiger Metallproduktion

Die Vision für den Zeitraum 2015-2023 besteht darin, K1-MET als das führende und international renommierte metallurgische Kompetenzzentrum zu entwickeln. Um diese Vision zu erreichen, werden die Anerkennung sowie Umsetzung von zukunftsweisenden Innovationen eine der großen Herausforderungen sein. Die Grundlage für eine fruchtbare Entwicklung der K1-MET ist die seit 2001 etablierte und kontinuierlich vertiefte Zusammenarbeit zwischen unseren 20 wissenschaftlichen Einrichtungen und Industrieunternehmen. Die bisherigen Ergebnisse in der industriellen und akademischen Forschung unterstreichen unseren Erfolg. Der nächste Schritt im Lebenszyklus des K1-MET war die Gründung einer GmbH als Antwort auf die anspruchsvollen Herausforderungen im metallurgischen Sektor in Hinsicht auf Technologie und Organisation. Insbesondere, dass sich die Europäische Kommission das Ziel setzt, die CO2-Emissionen im Zeitraum von 2020-2050 zu reduzieren, spielt eine Schlüsselrolle in unserer Forschung und Entwicklung.

Folgende Tätigkeiten sind geplant:

  • Festlegung eines gemeinsamen Innovationsprogramms (Wissenschaft und Industrie) für die Weiterentwicklung einer Prozessführung mit Schwerpunkt auf die optimierte Nutzung von Energie und Ressourcen
  • Aufbau und Weiterentwicklung von Kooperationen mit anderen Sektoren und Branchen (Integration von neuen Partnern)
  • Internationalisierung (der Forschermobilität, Teilnahme an europäischen Projekten, Integration in internationalen Netzwerken wie SPIRE)
  • Erwerb, Zunahme und Entwicklung von erfolgversprechenden Forschern

Die Projekte in den Areas sind auf folgende zentrale Ziele ausgerichtet:

  • CO2-effiziente Produktion im metallurgischen Bereich
  • Innovative Prozesse zur vollständigen Vermeidung von CO2-Ausstoß
  • Effizientere Verfahrensrouten und Energiesysteme

Das Forschungsprogramm wurde für einen Zeitraum von vier Jahren ab Juli 2015 bis Juni 2019 definiert. Projektdefinitionen wurden für die Forschungsgebiete erstellt und neue Projekte werden kontinuierlich entwickelt. Um die langfristigen Ziele der K1-MET und seiner Partner zu erreichen, ist es wichtig, dass neue Projektentwicklungen und die Integration der Partner im Fokus bleiben.

Unser Forschungsprogramm

  • Area 1: Rohstoffe und Recycling
  • Area 2: Hochtemperaturmetallurgie
  • Area 3: Prozess- und Energieoptimierung
  • Area 4: Modellierung und Simulation

Unterstützer